Urheberrecht

Urheberrecht

Das Urheberrecht schützt den Urheber in seinen geistigen und persönlichen Beziehungen zum Werk und in der Nutzung des Werkes. Es dient zugleich der Sicherung einer angemessenen Vergütung für die Nutzung des Werkes. § 11 Allgemeines (UrhG) - http://lehrerfortbildung-bw.de/sueb/recht/index.htm

Mit Wirkung zum 1. Januar 2013 ist der Ergänzungsvertrag zum Gesamtvertrag nach § 53 UrhG in Kraft getreten, der eine Nutzung von digitalisierten Medien vorsieht (§ 1). Allerdings ist diese Nutzung auf den „eigenen Unterrichtsgebrauch“ von Lehrkräften beschränkt (Absatz 1 und 2). Damit muss dieser Medieneinsatz stets einen Bezug zum Unterricht mit Schülerinnen und Schülern haben. Insofern ist die Nutzung außerhalb des Unterrichts mit Schülerinnen und Schülern – beispielsweise an den ZfsL – nicht zulässig.

Folgen für den Schul- und Seminaralltag